Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Ehemalige Mitarbeiter PD Dr. Anke Hilbrenner Publikationen PD Dr. Anke Hilbrenner

Publikationen PD Dr. Anke Hilbrenner

Selbstständige Publikationen:

Monographien:

  • Gewalt als Sprache der Straße. Terrorismus als Form politischer Kommunikation im Russischen Reich vor 1917 [Manuskript der Habilitationsschrift], Bonn 2014.
  • Diaspora-Nationalismus. Zur Geschichtskonstruktion Simon Dubnows [Schriften des Simon-Dubnow-Institutes 7], Göttingen 2007.

 

Herausgeberschaften:

Themenhefte von referierten Fachzeitschriften:

  • Themenhefte des „Journal of Sport History“, Bd. 38 (2011) Hefte 2 und 3: “European Sport and the Challenges of Its Recent Historiography”, zusammen mit Christopher Young and Alan Tomlinson.
  • Modern Times? Terrorism in Late Imperial Russia. [Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 58, 2010 Heft 2], Hg. zusammen mit Frithjof B. Schenk.

 

Open Access Online Publikationen (referiert):

 

Sammelbände (Auswahl):

  • „Dieser Vergleich ist unvergleichbar“ Zur Geschichte des Sports im 20. Jahrhundert. Hg. zusammen mit Dittmar Dahlmann, Essen 2014.
  • Überall ist der Ball rund. Zur Geschichte und Gegenwart des Fußballs in Ost- und Südosteuropa, Bände 1-3. Hg. zusammen mit Dittmar Dahlmann und Britta Lenz, Essen 2006-2011.
  • Zwischen großen Erwartungen und bösem Erwachen. Juden, Politik und Antisemitisms in Ost- und Südosteuropa 1918-1945. Hg. zusammen mit Dittmar Dahlmann, Paderborn 2007.

 

Unselbstständige Veröffentlichungen (Auswahl):

 

Beiträge in Open Access Online Publikationen


Aufsätze in Fachzeitschriften (Auswahl):

  • Die doppelte Nische. Historiographie der Juden Osteuropas in Deutschland, in: Osteuropa, 63 (2013), Heft 2-3, S. 147-170.
  • Looking at European Sports from an Eastern European Perspective: Football in the Multi-ethnic Polish Territories, in: European Review, Bd. 19 (2011), Nr. 4, S. 595-610, zusammen mit Britta Lenz (referiert).
  • European Sport Historiography: Challenges and Opportunities, in: Journal of Sport History, Bd. 38 (2011) Heft 2, S. 181-188, zusammen mit Christopher Young und Alan Tomlinson (referiert).


Beiträge zu Sammelbänden, Lexika und Quelleneditionen (Auswahl):

  • Sport under Communism, in: Smith, Steven A. (Hg.) The Oxford Handbook of the History of Communism, Oxford 2014, S. 602-616. Zusammen mit Susan Brownell und Robert Edelman.
  • Die Wurzeln des jüdischen Sports in Polen: Die Gründung jüdischer Turnvereine in Galizien und im russischen Teilungsgebiet vor dem Ersten Weltkrieg, in: Anke Hilbrenner/Dittmar Dahlmann (Hg.) „Dieser Vergleich ist unvergleichbar“ Zur Geschichte des Sports im 20. Jahrhundert, Essen 2014, S. 79-96.
  • Center and Periphery in Russian Jewish Culture during the Crisis of 1914-22, in: Russian Culture in War and Revolution, 1914-22, Book 1: Popular Culture, the Arts, and Institutions, hg. v. Murry Frame, Boris Kolonitskii, Steven G. Marks und Melissa K. Stockdale, Bloomington, IN, 2014, S. 189-207 (referiert).
  • Terrorismus als „russische Methode“ oder die Peripherie als Ort der Gewalt? in: Martin Aust (Hrsg.), Globalisierung imperial und sozialistisch. Russland und die Sowjetunion in der Globalgeschichte 1851-1991, Frankfurt/New York 2013, S. 84-107.
     

 

Vollständiges Schriftenverzeichis

Artikelaktionen