Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Ehemalige Mitarbeiter Dr. des. Jana Piňosová

Dr. des. Jana Piňosová

20121002Jana Piňosová, M.A.      

 

Dr. des. Jana Piňosová


geb. 1974 in Varnsdorf (Tschechien), Abitur 1992 in Šternberk (Tschechien), 1996 Studienkolleg für ausländische Studierende in Köln

 

 

 

Lebenslauf

2001-2006 Studium der Osteuropäischen Geschichte, Politische Wissenschaften und Erziehungswissenschaften an der Universität Bonn (Magisterarbeit: Die Ständeordnung des Russischen Reiches nach 1861)
2009-2015 Promotionsstudium an der Universität Bonn bei Prof. Dr. Dittmar Dahlmann (Dissertationsschrift: Inspiration Natur. Naturschutz in den böhmischen Ländern bis 1933)
2009-2012 Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung, Promotionsförderung
Seit 2013 Assoziiertes Mitglied der Leibniz Graduate School Geschichte, Wissen, Medien in Ostmitteleuropa des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung, Marburg
05-06/2015 Research Fellow des Collegium Carolinum, München
Seit 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Serbski institut, Budyšin (Sorbisches Institut, Bautzen), Projekt: Nationale Minderheiten und Umwelt im 20. Jahrhundert. Zwischen Konstruktion, Gestaltung und Verteidigung der Identitätsräume am Beispiel der Lausitzer Sorben (http://www.serbski-institut.de/cms/de/723/Jana-Pinosova)
 

Forschungsschwerpunkte

Die Idee des Naturschutzes und Naturschutzbewegungen
Geschichte der böhmischen Länder und der Tschechoslowakei
Nationale Minderheiten

Mitgliedschaften (Auswahl)

European Society for Environmental History
Tschechische Geographische Gesellschaft – Historische Geographie und Umweltgeschichte
Historische Kommission für die böhmischen Länder e.V.
Werkstatt für Umweltgeschichte Tschechiens und der Slowakei
 

Artikelaktionen