Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Dr. Diana Ordubadi (Wissenschaftliche Mitarbeiterin) Publikationen Dr. Diana Ordubadi

Publikationen Dr. Diana Ordubadi

Monographie:

Die Billings-Sarycev-Expedition 1785-1795. Eine Forschungsreise im Kontext der wissenschaftlichen Erschließung Sibiriens und des Fernen Ostens, Göttingen 2016.

 

Als Herausgeberin:

  • gemeinsam mit Matthias Winterschladen und Dittmar Dahlmann: Auf den Spuren der modernen Sozial- und Kulturanthropologie. Die Jesup North Pacific Expedition (1897-1902) im Nordosten Sibiriens, Norderstedt 2016
  • gemeinsam mit Dittmar Dahlmann und Helena Pivovar: Carl Heinrich Merck, "Beschreibung der Tschucktschi, von ihren Gebräuchen und Lebensart" sowie weitere Berichte und Materialien, Göttingen 2014.
  • gemeinsam mit Marie-Theres Federhofer: Adam Johann von Krusenstern/Georg Heinrich von Langsdorff/Otto von Kotzebue/Adelbert von Chamisso, Forschungsreisen auf Kamtschatka. Auszüge aus ihren Werken, Norderstedt 2011.
  • gemeinsam mit Dittmar Dahlmann und Anna Friesen: Carl Heinrich Merck, Das sibirisch-amerikanische Tagebuch aus den Jahren 1788-1791, Göttingen 2009.

 

Aufsätze (Auswahl):

  •  Zwischen Völkerbeschreibungen des 18. Jahrhunderts und Kulturrelativismus. Ferdinand von Wrangels Berichte über die Cukcen, in: Matthias Winterschladen u.a.  (Hg.), Auf den Spuren der modernen Sozial- und Kulturanthropologie, Norderstedt 2016 (im Druck), S. 51-75.
  • gemeinsam mit Dittmar Dahlmann und Helena Pivovar: Einleitung. Carl Heinrich Mercks ethnologische, linguistische und zoologische Forschungen auf der Halbinsel Cukotka und im Nordostpazifik, in: Dahlmann/ Ordubadi/ Pivovar (Hg.), C.H. Merck, "Beschreibung der Tschucktschi", Göttingen 2014, S. 7-45.
  • Synopse: Der Beitrag deutschsprachiger Gelehrter zur frühen Nordostsibirienforschung - Die Werke aus geschichtswissenschaftlicher Sicht, in: Erich Kasten (Hg.), Reisen an den Rand des Russischen Reichs: die wissenschaftliche Erschließung der nordpazifischen Küstengebiete im 18. und 19. Jahrhundert, Fürstenberg/Havel 2013.
  • Die Halbinsel Kamčatka in den Schriften des Leiters der ersten russischen Weltumsegelung (1803-1806) Adam Johann von Krusenstern und seines Naturforschers Georg Heinrich von Langsdorff, in: Adam Johann von Krusenstern/Georg Heinrich von Langsdorff/Otto von Kotzebue/Adelbert von Chamisso, Forschungsreisen auf Kamtschatka. Auszüge aus ihren Werken, Norderstedt 2011, S. 137-156.
  •  «Хотел бы я с этими русскими на Северный полюс» Адельберт Шамиссо: французский дворянин, немецкий романтик, натуралист «Рюрика» [Adelbert Chamisso als französischer Adliger, deutscher Romantiker und Naturforscher von “Rjurik”], in: Dittmar Dahlmann/Galina Smagina (Hg.), Die Deutschen in Russland. Begegnungen der Kulturen, St. Petersburg 2011, S. 217-235.
  • Григорий Иванович Лангсдорф (1774-1852): немецкий гуманист на Камчатке [Georg Heinrich Freiherr von Langsdorff (1774-1852): ein deutscher Humanist auf Kamčatka], in: Erich Kasten (Hg.), Культуры и ландшафты Северо-Востока Азии: 250 лет русско-немецких исследований по экологии и культуре коренных народов Камчатки [Kulturen und Landschaften im Nordosten Asiens: 250 Jahre russisch-deutscher Forschungen zu der Umwelt und Kultur der indigenen Völker auf Kamčatka], Norderstedt 2010, S. 21-41.
  • „Brennendes Eis, jeden Traum verscheuchende Stürme und merkwürdige Fremde..“ Carl Heinrich Merck und sein Beitrag zur Erforschung des russischen Nordens, in: Heinz Duchhardt (Hg.), Russland, der Ferne Osten und die „Deutschen“, Göttingen 2009, S. 79-96.
     

Vollständige Publikationsliste (als pdf-Dokument)

Artikelaktionen